| KÜNSTLER index Harburg | impressum
| hanne darboven
| heino jaeger  
| streetart hamburg
| HARBURGER KULTUR | TIPPS & TERMINE
| harburg kunsthistorisch  

........

| hamburger süden in FOTOS
| kunst im öffentlichen raum harburg
| kunstverein harburger bahnhof archiv
| sammlung falckenberg harburg
| schauraum | produzentengalerie harburg
. HEINO JAEGER
Phrasenzertrümmerer durch Mimikri (FAZ)

in die G A L E R I E Heino Jaeger

Wenn Ihnen einer auf die Nerven geht, dann ist es
Heino Ja
eger ...

... denn Heino Jaeger macht Menschen nach und redet und redet und redet und redet und redet und redet ...

| website via email weiterempfehlen

 

Heino Jaeger ( Hamburg-Harburg )
war konsequent seiner Zeit voraus.

Der scharfe Beobachter kleinbürgerlicher Tristesse der 1960er und 1970er Jahre zeigte mit einem bewusst kunstlos wirkenden Strich die nackte Wirklichkeit (Wahrheit) mit einer gespenstischen Liebe zur Hässlichkeit.

 

... leben und labern lassen ...

Heino Jaegers Biographie bietet genügend Stoff für eine Verfilmung a la "Angst und Schrecken in Las Vegas". Ein durchgeknalltes (RocknRoll) Leben zwischen Schizophrenie und Genie, zwischen Romantik und depressiver Nachkriegsrealität. Und Heino konnte häufig anstrengend sein. Vom stundenlangen nur-so-dasitzen, schweigend, zuhörend, bis zu ungebetenen Schrei-Performances und stundenlangem "Menschen nachmachen", also reden, reden, reden, reden.

Als unangepasster, freakiger Underground-Performer,
in Cabarets und Rundfunk ( u.a. Lebensberatung Dr. Jaeger ), entging er der Massenwirksamkeit, die Loriot beispielsweise auch durch einen guten Schuss "Jaeger-Inspiration" erreichte.

Der Kult-Star in der intellektuellen Kunst-Szene, hochgeschätzt von Eckhard Henscheid, Hanns-Dieter Hüsch über Loriot bis Olli Dittrich, verstarb 1997 und hinterlässt - neben Schallplatten, die in Gold aufgewogen werden - auch Zeichnungen und Zeugnisse seiner Malerei, mit Hang ins 19. Jahrhundert.


Heino Jaeger hat von 1970 - 1973, gemeinsam mit Harold Müller, das "Panorama der Jahrtausendwende" für das Helms Museum Hamburg-Harburg gestaltet.

"Es gibt Dinge, die brauchen ihre Zeit. Die brauchen auch ein anderes Publikum. Wer so seiner Zeit voraus ist (wie Heino Jaeger), der kann natürlich auch erst mit einem Publikum rechnen, das in der Zeit lebt, die er schon - visionär - gesehen hat."

( Hanns-Dieter Hüsch in einem Interview
von Hans-Joska Pintschovius über Heino Jaeger, 1988 )

german art press reviews

Phrasenzertrümmerer durch Mimikri
Artikel auf KUNST | PRESSESCHAU lesen

 

PRESSE _ LINKS

Stuttgarter Zeitung

"Mozart der Komik"
Erinnerung an Heino Jaeger

"Jaeger kam immer zu früh oder zu spät. Als er Ende der Sechziger entdeckt wurde, musste man links oder sensibler Liedermacher sein. Jaeger war unpolitisch, schlimmer: bekennender Nostalgiker. Mit Hingabe studierte er die Spinner und Spießer, die vom Zeitgeist aussortiert wurden: bräsige Kulturfilmer, monomanische Kleintierzüchter, munter schwadronierende Rentner, senile Künstlerlegenden, kregle alte Nazis. Wenn er in den Rumpelkammern der Geschichte das Verdrängte und Vergessene aufstöberte, scheute er sich nicht, Hitler in Wort und Bild neu zu erfinden, bunte Fabelwesen in SS-Uniformen zu stecken oder Kriegstrümmer zum Freizeitidyll umzuschminken. Versteht sich, dass sein eigenwilliger Surrealismus auf Ratlosigkeit oder gar Empörung stieß. Jaeger konnte aus dem Stegreif unvergessliche Typen entwerfen und schier alle Sondersprachen, Berufsjargons, Dialekte und Tonfälle nachahmen. Sein Desperado-Humor war selbstmörderisch: Jaeger äffte Polizei und Behörden, Ärzte, Seelsorger und Sozialhelfer noch nach, als er schon ihr Sorgenkind geworden war. Er biss die Hand, die ihn fütterte, verprellte Auftraggeber, Freunde und Gönner. Aber noch in der Psychiatrie wollten ihn seine Ärzte für ihre Privatpartys engagieren."

Martin Halter STZ 17.02.2006

STUTTGARTER ZEITUNG ( ganzen Artikel lesen )

 

BIOGRAPHIE
  • 1938 in Hamburg-Harburg geboren.
  • 1956 - 59
    Studium an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg (Klasse von Professor Alfred Mahlau)
  • verschiedene Ausstellungen u.a.
    Die Provokation "Heino Jaeger: Ein Maler des deutschen Reichs stellt in der ehemaligen Reichshauptstadt aus!"
    sorgt für einigen Wirbel in Berlin

Neben Gemälden und Zeichnungen entstehen die legendären Kurzgeschichten und kabarettistische Texte, die in Rundfunk, Fernsehen und auf Langspielplatten verbreitet werden.

"Lebensberatung Dr. Jaeger" wird zum Markenzeichen.

  • 1984 zerstört ein Brand sein Atelier. Seitdem künstlerische Inaktivität, die 1988 wieder auflebt.
  • 1997 in Folge eines Schlaganfalls verstorben.
  • 2009 Zwei Dokumentationen über Heino Jaeger von Martin Buchholz | WDR
  • 2012 Dokumentarfilm von Gerd Kroske "HEINO JAEGER - Look Before You Kuck" | mehr Infos

 

in die G A L E R I E Heino Jaeger

 

 

 

 


Foto vermutllich 1965 / 66

1938 - 1997

"Wer derart imstande ist, die Realsatire unseres Daseins zu treffen, dessen Asche kann schwerlich ganz sterblich sein."

( Eckhard Henscheid )

harburg magazin ansehen

 

Heino Jaeger lebt weiter
in Buch & CD´s

 

click zu amazon und produkt kaufen

Heino Jaeger
"Hitler in Südamerika"
Monologe und Szenen
herausgegeben von
Eckhard Henscheid
Coverbild: Heino Jaeger
Spieldauer: ca. 60 Minuten

Audio - CD

click zu amazon und produkt kaufen

 

click zu amazon und produkt kaufen

Heino Jaeger
"Wissenswertes über Hirsche"
Satiren, Parodien, Trouvaillen
Coverbild: Heino Jaeger
Audio - CD

click zu amazon und produkt kaufen

 

click zu amazon und produkt kaufen

Heino Jaeger
"Man glaubt es nicht"
Leben und Werk

Gebundene Ausgabe - 478 Seiten
Buch von Hans-Joska Pintschovius
Coverbild: Heino Jaeger

click zu amazon und produkt kaufen

 

click zu amazon und produkt kaufen

Heino Jaeger
"Lebensberatungspraxis Dr. Jaeger"
in die CD reinhören audio - klick öffnet amazonPlayer
Coverbild: Heino Jaeger
Audio - CD

click zu amazon und produkt kaufen

 

click zu amazon und produkt kaufen

Heino Jaeger
"Alkoholprobleme in Dänemark"
Coverbild: Heino Jaeger
Audio - CD

click zu amazon und produkt kaufen

 

Loriot:
"Wie konnte es geschehen, dass Heino Jaeger 25 Jahre ein Geheimtipp blieb. Wir haben ihn wohl nicht verdient."


Der Spiegel:
"Ein würdiger Nachfolger Karl Valentins"


Titanic:
"Die Vielfalt der von Jaeger zum Leben und Labern erweckten Figuren, ihre dialektale Dämlichkeit und Jaegers darin aalende komische Versiertheit ist schlechterdings, ja, man kann es nicht anders sagen: genial!"

Bürgermeisterrede (Textbeispiel)

Bauernhof (Textbeispiel)

JAEGER-PODCAST audio - klick öffnet mediaPlayer

Salon Helga vom 19.08.2005 Sondersendung von FMfour, Österreich mit einer Auswahl aus Heino Jaeger´s "Alkoholprobleme in Dänemark".
Podcast im mp3-Format zusammengestellt von
Eckhard Henscheid

Heino Jaeger auf der Bühne des Zillertal Reeperbahn, Hamburg ~ 1960ger Jahre
Spaßguerilla-Aktion info


F
oto ( Ausschnitt ): Jürgen von Tomëi

 

PRESSE _ LINKS

TAZ

"Der verlorene Schatz des Jaegers"

"Jaeger war ein originärer Punk, der mit seinen Künstlerfreunden einem ästhetischen Konservativismus frönte.
Man hofierte ihn in der Hamburger Halbwelt-Boheme. Er zieht mit dem "Prinz von Homburg" um die Häuser.

Christian Meurer: Jaeger war damals so eine Art Geheimtipp bei vielen und ich hatte immer den Eindruck, als wollten etliche, dass das auch so bleibt. Aber subkutan hat er schon gewirkt auf die Kabarettszene und auf diese ganze Nonsens-Welt. Solche Leute wie Loriot und Horst Janssen, die kannten ihn natürlich. Bei Hüsch, auch bei Insterburg & Co und Karl Dall fand man plötzlich Stücke, die ganz eindeutig bei ihm abgeklatscht waren."

FRANK SCHÄFER TAZ 11.11.2005

TAZ ( ganzen Artikel lesen )


Wir danken Herrn Dr. Rüdiger Articus,
( Helms-Museum, Hamburg )
für die freundliche Unterstützung

bild-, videoauswahl, textzusammenstellung
Jens Ullheimer


zu netsamurai.de
Digital Media Hamburg

 

 

 

S U C H E N

 

 

copyright © NetPlanet - Harburg / Hamburger Süden > alle Rechte vorbehalten | creation :::: netSamurai Digital Media Hamburg